Christoph Eder

Christoph Eder (geb. am 26. Juni 1979) entwickelte einen bemerkenswerten, archaisch anmutenden Zeichen – und Malstil. Er beeindruckt mit seiner Doppelbegabung, dem Zeichnen und Malen und seinem enormen Schaffensdrang. Für seine außerordentliche künstlerische Arbeit bekam Eder 2007 im Rahmen des Welt-Down-Syndrom Tages in Nürnberg das „Goldene Chromosom“ verliehen.